Title: Städtebauförderung und Doppik.
Reviser: Grabow, Busso; Hollbach-Grömig, Beate; Schwausch, Mandy
Projekt Manager: Schneider, Stefan
Editor(s): Deutsches Institut für Urbanistik -Difu-, Berlin
Customer: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung -BBSR-, Bonn
Document Type: Graue Literatur
Add. Document Type: Elektronisches Dokument
Language: deutsch
Publisher Country: Deutschland
Publisher Location: Berlin
Issue Date: 2011
Page(s): 51 S.
Features: Tab.; Lit.
Abstract: Der Umstellungsprozess auf die Doppik dauert in vielen Kommunen noch an und es müssen erst noch Erfahrungen gesammelt werden. Die Akzeptanz in Politik und Verwaltung muss erst noch durch praktische Anschauung wachsen. Durch eine geeignete Ausgestaltung der Förderrichtlinien könnten die Potenziale des Rechnungswesens für einen optimierten Einsatz der Fördermittel genutzt werden. Die Instrumente und Methoden, die sich in diesem Bereich bewähren, könnten darüber hinaus auch einen Ausgangspunkt für die Weiterentwicklung der kommunalen Steuerung insgesamt bilden. Die bessere Verzahnung der Doppik als Datengrundlage und der Städtebauförderung als Instrument einer nachhaltigen Stadtentwicklung ist eine Aufgabe, der sich Bund, Länder und Kommunen gemeinsam stellen müssen.
Deskriptors: Haushaltswesen
Gemeindefinanzen
Rechnungswesen
Finanzmanagement
Städtebauförderung
Stadtentwicklung
Free Terms: Doppik
Haushaltsausgleich
metadata.dc.rights.license: Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Appears in Collections:Difu Veröffentlichungen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
DA00116.pdfStädtebauförderung und Doppik.[2011]983,31 kBAdobe PDF
Thumbnail
View/Open
SFX Query


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Please use this identifier to cite or link to this item: https://repository.difu.de/jspui/handle/difu/124443