Title: Stand der Mobilitätserziehung und -beratung in deutschen Schulen und Erarbeitung eines beispielhaften Ansatzes für eine nachhaltige Mobilitätserziehung in Schulen unter Berücksichtigung von Umwelt- und Gesundheitsaspekten. Endbericht.
Authors: Eisenmann, Lothar; Schüle, Ralf; Bollich, Petra; Mohrhardt, Michaela; Seybold, Hansjörg; Rieß, Werner
Projekt Manager: Eisenmann, Lothar
Customer: Umweltbundesamt, Dessau
Reviser: ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung GmbH, Heidelberg
Sponsored by: Umweltbundesamt, Dessau
Document Type: Graue Literatur
Add. Document Type: Forschungsbericht
Elektronisches Dokument
Language: deutsch
Language of Summary: deutsch
englisch
Publisher Country: Deutschland
Publisher Location: Heidelberg
Issue Date: 2005
Page(s): 176 S.
Features: Abb.; Tab.; Lit.
Abstract: Das Forschungsvorhaben verfolgte das Ziel, einen Beitrag zur Integration von Gesundheits- und Umweltaspekten in die schulische verkehrserziehung zu leisten. Die wichtigsten Arbeitsschritte des Projektes waren die Recherche über Erfahrungen aus dem In- und Ausland zum Thema "Nachhaltige Mobilitätserziehung", die Erarbeitung eines Beratungsleitfadens für Schulen sowie die Erstellung eines Mobilitätsberatungskonzept, das an 10 Schulen beispielhaft umgesetzt wurde. Das Konzept "Bildung zu einer nachhaltigen Mobilität" knüpft an die Empfehlung der Kultusministerkonferenz von 1994 zur Verkehrserziehung in der Schule an. Diese setzt neue Akzente: Das Thema Verkehr soll sich im Unterricht nicht auf die Verkehrssicherheit beschränken, sondern zusätzlich Umwelt-, Sozial- und Gesundheitsaspekte aufgreifen. Es wurde untersucht, wie die Umsetzung der Empfehlung der Kultusministerkonferenz von 1994 in den Bundesländern erfolgt ist. Dabei stellte sich heraus, dass es an einer flächendeckenden Umsetzung noch mangelt. Vielen Schulen ist das Konzept nachhaltiger Mobilität noch unbekannt. Einzelne Elemente nachhaltiger Mobilität finden sich jedoch in fast allen Lehrplänen der Bundesländer sowie deren Angebote für Schulen. Bei der praktischen Umsetzung ist Hamburg mit Abstand am weitesten. Zur Stärkung nachhaltiger Mobilität in der Schule wird eine curriculare Absicherung sowie das Angebot interessanter und attraktiver Fortbildung und Materialien empfohlen. Außerdem ist der Austausch zwischen den Bundesländern zu stärken, um Synergieeffekte zu nutzen. difu
Deskriptors: Mobilität
Kind
Jugendlicher
Bildung
Schule
Verkehr
Verkehrsmittelwahl
Fahrradverkehr
Umweltschutz
Free Terms: Schulweg
Praxisbeispiel
Nachhaltigkeit
Sozialentwicklung
Problemlösung
Verkehrserziehung
Fahrradförderung
URL: http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/3084.pdf
metadata.dc.rights.license: Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Appears in Collections:Radverkehr

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
DB0401.pdfStand der Mobilitätserziehung und beratung in deutschen Schulen und Erarbeitung eines beispielhaften Ansatzes für eine nachhaltige Mobilitätserziehung in Schulen unter Berücksichtigung von Umwelt- und Gesundheitsaspekten.1,4 MBAdobe PDF
Thumbnail
View/Open
SFX Query


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Please use this identifier to cite or link to this item: https://repository.difu.de/jspui/handle/difu/126058