Title: Radwegebenutzungspflicht nach der sog. Fahrradnovelle. VG Hamburg, Urteil vom 29.11.2001 - 20 VG 1279/2001.
Document Type: Zeitschriftenaufsatz
Add. Document Type: Rechtsbezogene Literatur
Language: deutsch
Journal: Neue Zeitschrift für Verkehrsrecht
Publisher Country: Deutschland
Publisher Location: München
Publisher: Beck
Issue Date: 2002
Volume: 15
Issue: Nr. 6
Page(s): S. 288 - 290
ISSN: 0934-1307
Abstract: Der Kl. wendet sich gegen die durch Zeichen 237 angeordnete Radwegebenutzungspflicht und macht geltend, dass die Radwege nicht die erforderlichen Mindestkriterien der VwV-StVO zu § 2 IV 2 StVO hinsichtlich ihrer Breite, ihres baulichen Zustandes und ihrer Linienführung erfüllen. Die Bekl. verteidigt die Anordnung der Radwegebenutzungspflicht im Wesentlichen mit dem Argument, bei den Vorgaben der VwV-StVO handele es sich nur um Idealmaße, die insbesondere nicht für ältere Radwege Geltung beanspruchen würden, die vor der StVO-Novelle vom 7.8.1997 erbaut wurden. Die Klage war erfolgreich; die aus der Verkehrszeichenregelung resultierende Benutzungspflicht wird aufgehoben.
Deskriptors: Straßenverkehr
Individualverkehr
Fahrradverkehr
Fahrradweg
Verkehrsregelung
Free Terms: Radwegebenutzungspflicht
Verkehrsteilnehmer
Availability: ZLB: 4-Zs 4033
Appears in Collections:Radverkehr

Files in This Item:
There are no files associated with this item.
SFX Query


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Please use this identifier to cite or link to this item: https://repository.difu.de/jspui/handle/difu/126631