Title: Sicherheitsbewertung von Fahrradstraßen und der Öffnung von Einbahnstraßen.
Editor(s): Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft -GDV-, Unfallforschung der Versicherer, Berlin
Customer: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft -GDV-, Unfallforschung der Versicherer, Berlin
Reviser: Planungsbüro VIA, Köln; Planerbüro Südstadt: Büro für urbane Mobilität, Köln
Document Type: Graue Literatur
Add. Document Type: Forschungsbericht
Elektronisches Dokument
Language: deutsch
Language of Summary: deutsch
englisch
Publisher Country: Deutschland
Publisher Location: Berlin
Issue Date: 2016
Page(s): 155 S.
Features: Abb.; Tab.; Lit.
Series/Report no.: Forschungsbericht; 41
ISBN: 978-3-939163-69-5
Abstract: Mit diesem Forschungsvorhaben wurden zwei Infrastrukturelemente untersucht, die mittlerweile zu den Standards der Radverkehrsförderung gehören: Fahrradstraßen und für den Radverkehr in Gegenrichtung geöffnete Einbahnstraßen. Die Öffnung von Einbahnstraßen für den Radverkehr in Gegenrichtung ist seit der StVO-Novelle 1997 offiziell eingeführt, es existieren ausführlich dokumentierte Untersuchungen zur Verkehrssicherheit und zur Akzeptanz. Fahrradstraßen wurden ebenfalls 1997 eingeführt, wurden aber lange Zeit nicht in dem Maß umgesetzt wie die geöffneten Einbahnstraßen. Erst in den letzten Jahren ist in der kommunalen Verkehrsplanung zunehmender Einsatz von Fahrradstraßen festzustellen. Allerdings existieren bisher nur wenige Untersuchungen zur Verkehrssicherheit und zur Akzeptanz von Fahrradstraßen. Der Einsatzzweck der Elemente unterscheidet sich wesentlich. Mit der Öffnung von Einbahnstraßen wird das Straßennetz für den Radverkehr insgesamt durchlässiger. Radfahrende erhalten dadurch neue umwegfreie Fahrbeziehungen, die Fahrtzeit verkürzt sich. Fahrradstraßen hingegen sollen den Radverkehr bündeln und deshalb vorrangig auf wichtigen Netzbestandteilen des Radverkehrs bei bereits hohen Radverkehrsanteilen eingesetzt werden. Die Untersuchung hat aktuelle Daten zu Verbreitung, Einsatz, Wahrnehmung und zur Verkehrssicherheit der beiden Infrastrukturelemente erhoben. Für Fahrradstraßen sollen grundlegende Aussagen zur Verkehrssicherheit getroffen werden, um bei der sich andeutenden verstärkten Nutzung in der Praxis zu einem verkehrssicheren Einsatz beizutragen. Für geöffnete Einbahnstraßen wurden Hinweise erwartet, ob die vorliegenden Erkenntnisse zur Verkehrssicherheit weiterhin Bestand haben.
Deskriptors: Individualverkehr
Fahrradverkehr
Verkehrssicherheit
Verkehrsunfall
Verkehrsberuhigung
Free Terms: Unfallvermeidung
Radverkehrssicherheit
Fahrradinfrastruktur
Innerortsbereich
Innerortsstraße
Fahrradstraße
Einbahnstraße
Erhebung Analyse
Availability: ZLB: Kws 330/54
URL: https://udv.de/de/file/9673/download?token=UtmWZLB1
metadata.dc.rights.license: Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Appears in Collections:Radverkehr

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
DS1589.pdfSicherheitsbewertung von Fahrradstraßen und der Öffnung von Einbahnstraßen.3,43 MBAdobe PDF
Thumbnail
View/Open
SFX Query


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Please use this identifier to cite or link to this item: https://repository.difu.de/jspui/handle/difu/232619