Title: Kindesanhörungen im familienrechtlichen Verfahren. Teil 1: Rechtliche Vorgaben.
Authors: Hornung, Andreas
Document Type: Zeitschriftenaufsatz
Add. Document Type: Rechtsbezogene Literatur
Language: deutsch
Journal: Frühe Kindheit
Publisher Country: Deutschland
Publisher Location: Berlin
Publisher: Deutsche Liga für das Kind
Issue Date: 2013
Volume: 16
Issue: Nr. 2
Page(s): S. 36-39
Features: Abb.
ISSN: 1435-4705
Abstract: Kindesanhörungen im familienrechtlichen Verfahren Teil 1: Rechtliche Vorgaben Andreas Hornung, Hamm Die Anhörung des Kindes durch das Familiengericht spielt in Sorgerechts- und Umgangsregelungsverfahren eine wichtige Rolle. Immer wieder muss ich jedoch erleben, dass Fachkräfte der Jugendhilfe, Kindeseltern, Rechtsanwälte und Verfahrensbeistände mir von ihren negativen Erfahrungen mit der familienrichterlichen Anhörung von Kindern berichten. Mal werden Kinder prinzipiell nicht durch das Familiengericht angehört, solange sie noch nicht das 14. Lebensjahr vollendet haben, mal wird das Kind durch die Art der Befragung in die Rolle des Entscheiders der zu lösenden Fallfrage gedrängt, mal werden dem Kind die Antworten durch Suggestivfragen in den Mund gelegt.
Deskriptors: Sozialarbeit
Jugendhilfe
Kind
Familie
Sozialbeziehung
Anhörung
Free Terms: Umgangsrecht
Familienrecht
Familiengericht
Scheidung
Trennung
Eltern
Konfliktlösung
Appears in Collections:Kinder- und Jugendhilfe

Files in This Item:
There are no files associated with this item.
SFX Query


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Please use this identifier to cite or link to this item: https://repository.difu.de/jspui/handle/difu/260691