Browsing by Author Schwabe, Mathias

Jump to: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
or enter first few letters:  
Showing results 1 to 20 of 40  next >
YearTypeTitleAuthor(s)Institution(s)Electronic Document
2010
M
Begleitende Unterstützung und Erziehung in der Sozialen Arbeit.--
2014
Z
Brauchen wir "Intensivpädagogik" und wenn ja welche für was? Zur Konturierung eines zu Recht umstrittenen Begriffes.--
2001
Z
"Damit sie sich auch dran halten ...". Einige theoretische und praktische Hinweise zur Qualifizierung von Regel-Etablierungs-Prozessen in (stationären) Erziehungshilfen.--
2007
Z
Ergebnisqualität jenseits von Pseudo-Objektivität und falschen Versprechungen. Ein Projekt des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Hamburg.--
1996
Z
Erziehungshilfen und Individualisierungstrend. Sollen sich diakonische Jugendhilfe-Settings an gesellschaftliche Entwicklungen anpassen oder ein Gegengewicht zu diesen bilden?--
2000
G
Eskalation und De-Eskalation in Einrichtungen der Jugendhilfe. Konstruktiver Umgang mit Aggression und Gewalt in Arbeitsfeldern der Jugendhilfe. 2. erw. u. akt. Aufl.-
2006
G
Evaluation "Integrierte Projekte von Jugendhilfe und Schule zur Vermeidung von Schulabbrüchen bei schulverweigernden Jugendlichen". Abschlussbericht.
BE
2019
Z
Fachlichkeit in den Hilfen zur Erziehung. Antworten und Fragen.--
1995
Z
Flexibilisierung von Tagesgruppen nach § 32 KJHG.-
2013
M
Freiraum mit Risiko. Niedrigschwellige Erziehungshilfen für sogenannte Systemsprenger/innen.--
2014
Z
Grauzonen - abschaffbare oder elementare Räume in der Sozialpädagogik?--
2000
Z
Grenzensetzen im Alltag stationärer Erziehungshilfen. Anlässe, Formen und Diskussions- bzw. Qualifizierungsbedarf.--
2008
Z
Heimerziehung in Intensivgruppen mit Zwangselementen - ein Trend, den es aufmerksam zu beobachten und kritisch zu begleiten gilt.--
1996
Z
Das Hilfeplan-Gespräch nach § 36 KJHG: eine "bescheidene Übung" zwischen ideologischer Überfrachtung und strukturellen Widersprüchen.--
2002
Z
Das Hilfeplangespräch als "Planungsinstrument": Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren eines kommunikativen Verfahrens bei der Steuerung und Zielorientierung von Erziehungshilfen.--
2000
Z
Das Hilfeplangespräch zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Teil 1. Grundkonstellation und Spannungsfelder.--
2000
Z
Das Hilfeplangespräch zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Teil 2. Methodische Hinweise zur erfolgreichen Moderation.--
2011
Z
Kann es ambivalenzfreie Erziehungshilfen geben jenseits von Kontrolle und Zwang?--
1998
Z
Konfrontieren, kontrollieren, Grenzen setzen: "Dirty Work" oder unverzichtbare Elemente einer alltagsorientierten Erziehungshilfe?--
2002
Z
Kooperation von Öffentlichen und Freien Trägern bei der Hilfeplanung. Warum diese manchmal so schwer ist und welche Gedanken sie leichter machen könnte.--