Browsing by Periodicals Deutsche Jugend

Jump to: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
or enter first few letters:  
Showing results 360 to 379 of 546 < previous   next >
YearTypeTitleAuthor(s)Institution(s)Electronic Document
2007
Z
Die Offene Arbeit als Basis im Aufgabenfeld von Schulsozialarbeit.--
1999
Z
Offene Jugendarbeit im ländlichen Raum.--
2010
Z
Offene Jugendarbeit und politische Bildung - kein Widerspruch. Projekt "Globales Lernen in der Freizeit" des Internationalen Hauses Sonnenberg zeigt neue Wege auf.--
2014
Z
Offene Jugendarbeit weiterentwickeln in Zeiten von Facebook und Co.--
2013
Z
Offene Jugendarbeit, gestern, heute und morgen. Historische Traditionslinien, aktuelle Potenziale und Herausforderungen.--
2001
Z
Offene Kinder- und Jugendarbeit.--
2006
Z
Offene Kinder- und Jugendarbeit. Literaturdokumentation.--
1999
Z
Offene Kinder- und Jugendarbeit. Literaturüberblick.-
BI
2005
Z
"Offene" Jugendarbeit als Ort informeller Bildung. Lern-Ort für differenzierte Beziehungsformen.--
2001
Z
Offenheit nicht nur in den Häusern. Die Positionen von Abenteuerspielplätzen, Spiel- und Jugendmobilen in den aktuellen Konzeptionsdebatten.--
2004
Z
Organisationsentwicklung in Jugendverbänden.--
2009
Z
Öffentlicher Raum, Jugendarbeit und Prozesse außerschulischer Bildung.--
2009
Z
Ökologische Bildung mit Kindern und Jugendlichen. Literaturdokumentation.--
1999
Z
Paradigmenwechsel in der interkulturellen Jugendarbeit. Kinder und Jugendliche nicht-deutscher Abkunft in offenen Einrichtungen.--
2005
Z
Partizipation als Recht von Kindern und Jugendlichen.--
2007
Z
Partizipation für die Zukunft. Bildungsressourcen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund durch Qualifizierung ihrer Jugendverbände aktivieren.--
1998
Z
Partizipation in der Jugendhilfeplanung--
2006
Z
Partizipation in Jugendzentren. Ergebnisse und offene Fragen eines sozialpädagogischen Praxisprojektes.--
2003
Z
Partizipation und Jugendarbeit. Literaturdokumentation.--
2003
Z
Partizipation und Qualitätsentwicklung im Jugendhaus. Benachteiligung als wesentliche Beeinflussungsvariable.--