Browsing by Subject Rechtsentwicklung

Jump to: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
or enter first few letters:  
Showing results 1 to 20 of 86  next >
YearTypeTitleAuthor(s)Institution(s)Electronic Document
2010
G
20 Jahre Kinder- und Jugendhilfegesetz. Kritische Würdigung, Bilanz und Ausblick. Dokumentation der Fachtagung am 30. Juni und 01. Juli 2010.-
SW; KO; EDOC
2010
G
20 Jahre Kinder- und Jugendhilfegesetz. Kritische Würdigung, Bilanz und Ausblick. Dokumentation der Fachtagung am 30. Juni und 01. Juli 2010.-
SW; KO
2015
Z
25 Jahre Kinder- und Jugendhilfegesetz.--
RE
2015
Z
25 Jahre KJHG - Ein Gesetz zur Interessenvertretung aller Kinder?-
RE
2016
Z
25 Jahre SGB VIII - ein Gesetz im Wandel der Zeit. [Schwerpunktheft]--
RE
2015
Z
25 Jahre SGB VIII - Resümee und Ausblick (Stand 25.5.2015).-
RE
2015
M
25 Jahre SGB VIII: Paradigmenwechsel und Dauerbaustelle.-
SW
2013
Z
Abstammungsrecht für ein modernes Verständnis von Familie.--
2004
M
Die Altersgrenze der Strafmündigkeit. Eine Untersuchung entwicklungspsychologischer und kriminalpolitischer Aspekte unter Berücksichtigung der neueren Rechtsentwicklung in Europa .-
RE
2007
Z
Die Altersgrenzen strafrechtlicher Verantwortlichkeit in Australien.--
2012
Z
Der Ausschluss privat-gewerblicher Träger vom System der Kita-Förderung.-
RE
2014
G
Babyklappe und anonyme Geburt.
DI; RE
2012
M
BGB-Familienrecht. 14., neu bearb. Aufl.-
RE
2012
Z
Bundeskinderschutzgesetz: gesetzliche Programmatik im Baukastensystem.-
RE
2010
Z
Das KJHG hat Türen aufgestoßen! 20 Jahre Kinder- und Jugendhilfegesetz - kritische Würdigung, Bilanz und Ausblick. Ein Tagungsbericht.-
KO
2012
M
Das deutsche Kindschafts- und Abstammungsrecht und die Rechtsprechung des EGMR.-
RE; DI
2004
M
Das deutsche und italienische internationale Kindschaftsrecht im Rechtsvergleich. Favor filii oder favor filiationis?-
RE
2002
M
Drogenpraxis - Drogenrecht - Drogenpolitik. Handbuch für Drogenbenutzer, Eltern, Drogenberater, Ärzte und Juristen. 5., vollst. überarb. Aufl.-
SW
2007
G
Die Einbenennung des Stiefkindes gemäß § 1618 BGB unter Berücksichtigung der Bedeutung des Namens sowie der Ersetzung der Einwilligung des anderen Elternteils durch das Familiengericht gemäß § 1618 S.4 BGB.
RE
2010
Z
Elterliche Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern. Das Urteil des EuGHMR (vom 3.12.2009) und seine Konsequenzen für den deutschen Gesetzgeber.-
RE