Browsing by Subject Resilienz

Jump to: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
or enter first few letters:  
Showing results 1 to 20 of 123  next >
YearTypeTitleAuthor(s)Institution(s)Electronic Document
2009
G
2. und 3. Bremer Kinderschutz-Konferenz (14. November 2007 und 12. November 2008). Dokumentation.-
KO; SW
2009
Z
Aktueller Forschungsstand zum Resilienzkonzept.--
2020
G
Ein anderer Stadtverkehr ist möglich. Neue Chancen für eine krisenfeste und klimagerechte Mobilität. Studie.
EDOC
2016
Z
Anforderungen, Belastungen und Resilienz in der Jugendhilfe. [Schwerpunktthema]---
2008
M
Armes Kind - starkes Kind? Die Chance der Resilienz.--
2010
M
Armes Kind - starkes Kind? Die Chance der Resilienz. 3. Aufl.--
2008
Z
Armut und Resilienz - Was stärkt arme Kinder?--
2010
M
Armut und soziale Ausgrenzung von Kindern und Jugendlichen. Problembestimmungen und Interventionsansätze.-
SW
2010
M
Armut von Kindern mit Migrationshintergrund. Ausmaß, Erscheinungsformen und Ursachen.-
DI
2009
Z
Aufwachsen in Armut. Themenschwerpunkt.---
2010
Z
Die Bedeutung der Resilienzforschung für die stationäre Kinder- und Jugendhilfe.--
2010
Z
Der Befähigungsansatz (Capability Approach) als Perspektivenwechsel in der Förderung junger Menschen.--
2005
Z
Die Belastung von Kindern psychisch kranker Eltern. Eine Herausforderung zur interdisziplinären Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Erwachsenenpsychiatrie.--
2005
Z
Bindung in Hoch-Risiko-Familien. Ergebnisse aus dem Minnesota Parent Child Project.--
2008
G
Chancen ermöglichen - Bildung stärken. Handlungsempfehlungen für kommunale Entscheider, Träger und Kindertageseinrichtungen.-
SW
2008
G
Chancen ermöglichen - Bildung stärken. Zur Lebenssituation sozial benachteiligter Kinder in Deutschland.-
SW
2005
Z
Diagnostik in der Kinder- und Jugendhilfe. Tagungsbericht.-
KO
2005
G
Diagnostik in der Kinder- und Jugendhilfe. Vom Fallverstehen zur richtigen Hilfe. Dokumentation der Fachtagung vom 21.-22. April 2005 in Berlin.-
SW; KO
2011
UL
»Das Einzige, was sicher ist, ist die Unsicherheit« . Kollektive Achtsamkeit für das Management des Unerwarteten.--
2005
UL
Die Entstehung seelischer Erkrankungen: Risiko- und Schutzfaktoren.--