Browsing by Subject Verkehrswegeplanung

Jump to: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
or enter first few letters:  
Showing results 1 to 19 of 19
YearTypeTitleAuthor(s)Institution(s)Electronic Document
2006
G
Analyse und Perspektiven der Bundesradrouten im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans. Forschungsvorhaben im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans. Schlussbericht.-
FO; EDOC
2011
M
Bewertung von Ortsumgehungen aus Sicht der Verkehrssicherheit.-
FO
2005
UL
Das landesweite Radverkehrsnetz Nordrhein-Westfalen. Systematik, Entstehung, Umsetzung und Kommunikation.-
EDOC
2010
G
Den Radverkehr fördern. Bessere Bedingungen zum Radfahren in ländlichen Räumen, in Kleinstädten und Dörfern.-
EDOC
2010
Z
Empfehlungen: Innerörtliche Gehwege und Fahrradnutzung. Lasst den Fußgängern die Gehwege und die Radfahrer auf sicherere Fahrbahnen!--
-
G
Fahr Rad Reader. Tipps, Fakten, Anträge, Anfragen.
EDOC
2005
G
Grundsatzprogramm Verkehr. Erstellt vom Bundesfachausschuss Verkehr des Naturschutzbundes Deutschland NABU.
EDOC
2006
G
Leitfaden zur Koordinierung grenzüberschreitender und Baulastträger übergreifender Infrastrukturprojekte für den Radverkehr. Forschungsvorhaben im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans der Bundesregierung.-
FO; EDOC
2000
G
Mehr Sicherheit für Radfahrer. Was Städte und Gemeinden tun können.-
PL
2007
M
Mobilität, Gesundheit, Umweltschutz: Kommunaler Verkehr unter Handlungsdruck. Dokumentation der Fachtagung "Stadt der Zukunft: kommunal mobil" am 9./10.10.2006 in Dessau.
KO; SW
2006
G
Planung touristischer Radwegenetze - ein Leitfaden. Dargestellt am Beispiel des Naturparks Hoher Fläming.
DI; CD
2018
G
Radschnellwege Südlicher Oberrhein. Machbarkeitsstudien für die Radschnellwege Freiburg - Gundelfingen - Denzlingen - Emmendingen/Waldkirch, Freiburg - Umkirch/March, Offenburg - Gengenbach, Offenburg - Friesenheim - Lahr.-
EDOC
2012
G
Radverkehrsnetz Nordrhein-Westfalen. Grundlagen, Realisierung und Mehrwerte des landesweiten Radverkehrsnetzes und seine Bedeutung zur Verwirklichung einer nachhaltigen selbsterklärenden multimodalen Mobilität.
DI; EDOC
2016
G
Radverkehrsnetzplanung im Überblick.-
EDOC
2000
G
Reform der Bundesverkehrswegeplanung - Wäre weniger mehr? Gemeinsame Veranstaltung von Friedrich-Ebert-Stiftung und Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, 18. März 1999, Bonn.
KO
2017
G
Sicherheit umlaufender Radwege an Kreisverkehren.-
EDOC
2013
M
Strategische Radverkehrsförderung. Grundlage einer multimodalen Mobilität.-
DI
2006
UL
Von Radfahrern und Fußgängern gemeinsam genutzte Wege. (5.3.4.1)--
2000
G
Zu Fuß mobil. Praktisches, Förderliches und Forderndes zum Fußverkehr.-
SW; PL