Title: Kommunikation im Radverkehr. Eine Untersuchung der internen Wirkungen von Öffentlichkeitsmaßnahmen am Beispiel einer Radverkehrskampagne.
Authors: Prenzel, Thorben
Editor(s): Univ. Trier, Fachbereich VI - Geographie / Geowissenschaften
Document Type: Graue Literatur
Add. Document Type: Hochschulschrift
Elektronisches Dokument
Language: deutsch
Language of Summary: deutsch
Publisher Country: Deutschland
Publisher Location: Trier
Issue Date: 2012
Page(s): X, 489 S.
Features: Abb.; Tab.; Lit.
Theses: phil. Diss.; Trier 2012
Abstract: Öffentlichkeitsarbeit ist in der politischen Arbeit unabdingbar geworden, die Wirkungen von Kommunikationsmaßnahmen in die Bevölkerung sind Gegenstand zahlreicher Untersuchungen. Die Wirkungen auf die Durchführenden selber, also auf die Politik und die Verwaltung, sind hingegen noch nicht untersucht worden. Hier setzt die Arbeit an. Im Zentrum der Untersuchung steht dementsprechend die interne Wirkung (auf Verwaltung, Politik) einer Kommunikationsmaßnahme, weniger die "externe" (in die Bevölkerung). Zentrale These ist, dass eine an die Öffentlichkeit gerichtete Maßnahme eine interne Wirkung entfaltet, die die politischen, gesellschaftlichen und verwaltungstechnischen Rahmenbedingungen wesentlich zugunsten des beworbenen Themas verändert. Am Beispiel des Radverkehrs wird diese These überprüft. Als Untersuchungsrahmen dient die "Kopf-an" Kampagne des Bundesumweltministeriums, welche, durchgeführt in neun Kommunen Deutschlands, die Förderung des Alltagsradverkehrs zum Ziel hatte. Mittels einer vergleichenden Untersuchung von Hemmnissen und Erfolgsfaktoren kommunaler Radverkehrspolitik werden Erfolgsfaktoren für den kommunalen Radverkehr extrahiert, die die Kernthesen der Untersuchung bilden. Inwieweit diese Erfolgsfaktoren durch die "Kopf an" Kampagne positiv beeinflusst werden konnten, wird mittels Experteninterviews untersucht. Es wird gezeigt, dass eine Reihe von Faktoren positiv beeinflusst wurde und sich so aufgrund der Kampagne ein positiveres Klima für den Radverkehr in Politik und Verwaltung entwickelt hat. Besondere Gewichtung liegt auf der Übertragbarkeit der theoretischen Erkenntnisse in die Praxis. Aus diesem Grunde werden im Ergebnis Folgerungen für die Radverkehrspolitik, für Radverkehrskampagnen, aber auch für den Umweltbereich insgesamt und die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit aufgezeigt.
Deskriptors: Individualverkehr
Fahrradverkehr
Öffentlichkeitsarbeit
Kommunikation
Kommunalpolitik
Verkehrspolitik
Wirkung
Umweltverträglichkeit
Free Terms: Studie
Fahrradförderung
Kampagne
Radverkehrsförderung
Alltagsverkehr
Covered Region(s): Berlin; Karlsruhe; Freiburg/Breisgau; Halle/Saale; Dortmund; Braunschweig; Kiel; Herzogenaurach; Baden-Württemberg; Sachsen-Anhalt; Nordrhein-Westfalen; Niedersachsen; Bayern; Schleswig-Holstein
URL: http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2012/752/pdf/PrenzelThorben_Dissertation_Kommunikation_im_Radverkehr.pdf
metadata.dc.rights.license: Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Appears in Collections:Radverkehr

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
DS0512.pdfKommunikation im Radverkehr.Eine Untersuchung der internen Wirkungen von Öffentlichkeitsmaßnahmen am Beispiel einer Radverkehrskampagne.7,92 MBAdobe PDF
Thumbnail
View/Open
SFX Query


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Please use this identifier to cite or link to this item: https://repository.difu.de/jspui/handle/difu/186459