Title: Zum Beitrag des Radverkehrs für den Klimaschutz.
Document Type: Zeitschriftenaufsatz
Language: deutsch
Language of Summary: deutsch
Journal: Straßenverkehrstechnik
Publisher Country: Deutschland
Publisher Location: Bonn
Publisher: Kirschbaum
Issue Date: 2014
Volume: 58
Issue: Nr. 7
Page(s): S. 465-470
Features: Abb.; Tab.; Lit.
ISSN: 0039-2219
Abstract: Der Radverkehr gilt allgemein als Hoffnungsträger, wenn es um das Thema Klimaschutz in Städten geht. Dabei ist der Radverkehrsanteil der Wohnbevölkerung in Großstädten durchaus unterschiedlich. Daraus resultiert, dass der Radverkehr gerade für solche Städte von Interesse sein muss, die bisher nur einen geringen Anteil aufweisen. Zu diesen Städten gehört Essen mit einem Anteil von 5 %, während z. B. der Radverkehrsanteil des nicht weit entfernten Münster 38 % beträgt. In der Untersuchung wird der Frage nachgegangen, womit sich diese Unterschiede im Modal Split begründen lassen, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssten, wollte man eine vergleichbare Mobilitätsstruktur erreichen und welche CO2-Effekte mit einer veränderten Mobilitätsstruktur verbunden sind. Dazu wird ein Ansatz vorgestellt, mit dem ein Radwegenetz für den Alltagsverkehr als Grundlage eines hohen Radverkehrsanteils systematisch entwickelt werden kann.
Deskriptors: Individualverkehr
Fahrradverkehr
Radwegenetz
Free Terms: Alltagsverkehr
Fahrradinfrastruktur
Modal Split
Covered Region(s): Essen; Münster; Nordrhein-Westfalen
Availability: BBR: Z 763
IRB: Z 629
Appears in Collections:Radverkehr

Files in This Item:
There are no files associated with this item.
SFX Query


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Please use this identifier to cite or link to this item: https://repository.difu.de/jspui/handle/difu/232329