Title: Combining bikes and trains to improve intermodality. Regulation on Rail passengers’ rights and obligations (recast).
Authors: Lancaster, Ed; Küster, Fabian
Editor(s): European Cyclist' Federation -ECF-, Brüssel
Document Type: Graue Literatur
Language: englisch
Language of Summary: englisch
Publisher Country: Belgien
Publisher Location: Brüssel
Issue Date: 2020
Page(s): 5
Features: Tab.
Abstract: Zurzeit diskutieren das EU-Parlament, die Kommission und der Rat über eine Änderung der Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr. Die ECF-Forderung lautet, dass alle Bahnbetreiber*innen mindestens acht Fahrradplätze auf jedem neuen und renovierten Zug garantieren. Laut ECF ist dies eine Win-Win-Strategie sowohl für die Bahnbetreiber*innen als auch für die Fahrgäste, ob sie nun Radfahrer*innen sind oder nicht. Länder wie Polen und Deutschland haben diese Maßnahmen bereits erfolgreich umgesetzt. Bis 2050 hat die Europäische Kommission den Ehrgeiz, Europa zum ersten klimaneutralen Kontinent zu machen, wie im Europäischen Grünen Deal hervorgehoben wird. Sie hat auch die Bedeutung der Multimodalität betont, insbesondere im Hinblick auf größere Entfernungen. Die Kombination von Bahn und Fahrrad stellt dabei eine effiziente und nachhaltige Kombination von Verkehrsmitteln dar, um diese Ziele zu erreichen.
Deskriptors: Eisenbahnverkehr
Europäische Gemeinschaft
Mobilität
Nachhaltiger Verkehr
Fahrradnutzung
Free Terms: Fahrradmitnahme
Fahrradplätze
Appears in Collections:Radverkehr

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
ECF RPPR Position Paper January 2020.pdf184,35 kBAdobe PDF
Thumbnail
View/Open
SFX Query


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Please use this identifier to cite or link to this item: https://repository.difu.de/jspui/handle/difu/281475