Title: E-Government meets E-Business. Tagungsband des 3. Fachkongresses MEDIA@Komm 17./18. September 2002, Nürnberg.
Reviser: Siegfried, Christine
Editor(s): Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Bonn
Customer: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Bonn
Reviser: Deutsches Institut für Urbanistik -Difu-, Berlin
Organizer: Deutsches Institut für Urbanistik -Difu-, Berlin; Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Bonn
Document Type: Graue Literatur
Add. Document Type: Konferenz-/Tagungsbericht
Sammelwerk
Elektronisches Dokument
Language: deutsch
Publisher Country: Deutschland
Publisher Location: Bonn
Issue Date: 2003
Page(s): 189 S.
Features: Abb.; Tab.
Series/Report no.: Dokumentation; 517
ISSN: 0342-9288
Abstract: Der Kongress wurde vom Difu in Kooperation mit der Stadt Nürnberg und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) ausgerichtet. Im Rahmen des vom BMWA geförderten MEDIA@Komm-Projekts wurde in den letzten drei Jahren die Einführung des E-Government in den aus einem bundesweiten Wettbewerb als Preisträger hervorgegangenen Modellregionen Bremen, Esslingen und Nürnberg unterstützt, begleitet und evaluiert. In Nürnberg standen nun die bei der Einführung von E-Government enorm wichtigen Beziehungen zwischen Kommunen und Unternehmen im Vordergrund. Kongress-Beiträge sind unter anderem: Erfahrungen mit E-Government und den damit verbundenen Anwendungen sowie Best practices, Fragen der Zusammenarbeit der öffentlichen Hand mit Unternehmen, Rechtsfragen zu Betreibermodellen von öffentlich-privaten Partnerschaften (Public Private Partnerships), Elektronische Ausschreibungen, Sinn und Zweck von Standardisierung der Geschäftsprozesse und Interoperabilität. Thematisiert ist außerdem, wie Handlungsstrukturen im E-Government gegenüber herkömmlichen Verwaltungshandeln - etwa durch Change Management - angepasst werden sollten und welche Rolle die Qualifizierung als Voraussetzung für E-Services spielt. Darüber hinaus wird der Blick auch über die nationalen Grenzen gerichtet: Vertreter der MEDIA@Komm-Begleitforschung sowie ein Experte aus Großbritannien vergleichen die Best practices aus Deutschland mit E-Government-Aktivitäten anderer Länder. difu
Deskriptors: Kommunalverwaltung
Informationssystem
Information
Öffentlichkeit
Verwaltung
Wirtschaft
Vergleich
Free Terms: E-Government
E-Business
Zusammenarbeit
Best Practice
Fallbeispiel
Public-Private-Partnership
Covered Region(s): -; Bremen; Nürnberg; Esslingen/Neckar; Bayern; Baden-Württemberg
Availability: ZLB: 2003/631-4
IFL: 1994 B 0266 - 517
metadata.dc.rights.license: Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Appears in Collections:Difu Veröffentlichungen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
DF6766.pdfE-Government meets E-Business.Tagungsband des 3.1,85 MBAdobe PDF
Thumbnail
View/Open
SFX Query


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Please use this identifier to cite or link to this item: https://repository.difu.de/jspui/handle/difu/132492